Obst und Gemüse

Sie essen gerne Obst und Gemüse ?
Sie möchten wissen was dahinter steckt ?

Hier finden Sie einige Fragen und Antworten zum Thema

Was bezeichnet man als Obst ?
Alle Früchte von mehrjährigen Stauden und Holzgewächsen.

Was bezeichnet man als Gemüse ?
Alle 1-jährigen Pflanzen die roh , gekocht , konserviert ,
getrocknet verzehrt werden können ,
sowie getrocknete Samen z. B. Hülsenfrüchte , Getreide – und Ölsamen.

Warum sind Obst und Gemüse in der Ernährung so wichtig ?
Beide haben eine hohe Nährwertdichte , enthalten viele Vitamine , Mineralstoffe ,
Spurenelemente , Enzyme , Geschmacks – und Aromastoffe , reichlich Faserstoffe und Wasser

Welche Kriterien sind beim Kauf von Frischkost zu beachten ?
Vollwertigkeit , Naturbelassenheit , Frische , Belastung

Welche Nachteile der Verbraucher durch das Ganzjahresangebot ?
Lange Transportwege
( Obst wird oft unreif geerntet ,reift ohne Sonne im Karton )
Hoher Einsatz von Chemie
Verlust von Geschmacks – , Aroma – sowie Vitalstoffe

Ist Obst und Gemüse Schadstoff belastet ?
Ja , in unterschiedlichen Maßen.
Es ist abhängig von:
Art und Teil der Pflanze
Anbaumethoden
Bodenverhältnisse
Negative Umgebung z. B. Autobahn
Produktionzeit

Welche Gruppen Gemüse unterscheidet man ?
Pilze aus der Natur sind durch Umweltbelastung nicht zu empfehlen. Eine Alternative bieten gezüchtete z.B. Champignons
Wurzelgemüse z.B. Möhren , Radieschen
Knollengemüse z.B. Steckrübe , Kohlrabi
Sproßknollengemüse z.B. Kartoffel
(wichtig ! diese Art ist nur gekocht genießbar )
Wurzelknollengemüse z.B. Batate
Zwiebelgemüse z.B. Zwiebel , Lauch
Stengelgemüse z.B. Spargel
Blattstielgemüse z.B . Rhabarber
Blattgemüse alle Salate
Blattkohl z.B. Wirsing
Blütengemüse z.B. Artischocke
Fruchtgemüse z.B. Auberginen , Kürbis
Samengemüse z.B. grüne Bohnen
Wildgemüse z.B. Löwenzahn
>Keimlinge z B. Samen von Kresse , Senf
Hülsenfrüchte z.B. Erbsen , Linsen

Welchen Wert hat Gemüse in der Ernährung ?
Einen sehr hohen :
Es deckt Vitamine und Mineralstoffe , besonders Folsäure , Vitamin B12 , Eisen
Sein Energiegehalt ist niedrig , da es viel Wasser enthält
Die Trockensubstanz gibt Kohlenhydrate und Ballaststoffe
Regt die Peristaltik an
Eine wichtige Rolle spielen auch die sekundären Pflanzeninhaltsstoffe

In welche Gruppen läßt sich Obst einteilen ?
Es gibt zwei: einheimisches Obst und Südfrüchte

Welche Arten werden unterschieden ?
Kernost ( Äpfel , Birnen)
Steinobst ( Kirschen , Aprikosen)
Beerenobst (Erdbeeren , Kiwis)
Widfrüchte ( Vogelbeeren , Brombeeren Hagebutten)
Schalenobst ( Walnüsse , Haselnüsse)
Südfrüchte ( Orangen , Mandarinen)

Wie entsteht Trockenobst ?
Frisches Obst wird soweit getrocknet , daß es nur noch 10 25 % Feuchtigkeit enthält.
So haben wir ein konzentriertes Nahrungmittel mit vielen Mineralstoffen , Faserstoffen ,
fruchteigenem Zucker und Vitaminen

Welche Sorte ist günstiger natürlich oder industriell getrocknet ?
Natürliche Trocknung , weil die industrielle Sorte oft geschwefelt oder begast wird.
Daher auf Kennzeichnung achten.

Welchen Wert hat Obst in der Ernährung ?
Einen hohen durch wichtige Mineralstoffe und Vitamine , sowie reichlich Pektin und Cellulose.

Worauf sollte bei der Zubereitung von Obst und Gemüse geachtet werden ?
Auf gute Qualität beim Kauf achten
Ausgereifte Früchte vorziehen
Saison beachten
Einheimische Sorten vorziehen
Freiland bevorzugen
Kontrollierten ,ökologischem Anbau
Keine lange Lagerzeiten
Möglichst frisch verwenden
Gekauftes Gemüse (außer Salat sofort waschen , kühl aufbewahren
Unzerkleinert in kaltem Wasser waschen
Innere von Kohlköpfen und Salat sehr nitrathaltig , daher entfernen
Zerkleinertes Gemüse für Salat direkt marinieren
Frische Kräuter und Gewürze verwenden
In wenig Wasser garen
Evt mit Öl benetzen
Nicht so oft umrühren
Kochwasser weiter verwenden
Langes warm halten vermeiden, lieber neu erwärmen

Wieviel Obst und Gemüse sollte ich am Tag essen ?
Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt täglich mindestens eine Portion Gemüse (ca. 200 g) und eine Portion Salat (ca.75 g) sowie ein bis zwei Portionen Obst (200 -250 g).
Das Krebsforschungszentrum Heidelberg empfiehlt sogar 5-10 Portionen.
Frisches Obst und Gemüse enthalten alle essentiellen Mikronährstoffe, die wir für unsere Gesundheit brauchen.

Wie kann man besonders als Berufstätiger diese Empfehlungen umsetzen?
Zwischenmahlzeiten immer mit frischem Obst und Gemüse abdecken.
Einen Apfel oder eine Gurke kann man sich eigentlich immer einstecken.
Obstsäfte können auch mal eine Alternative sein.

Meine Buchtips zum Thema

Obst und Gemüse als Medizin
Das Kochbuch

Wissenswertes über Obst und Gemüse

Burgensteins Handbuch Nährstoffe
Vorbeugen und Heilen durch ausgewogene Ernährung