Liebe Eltern/ liebe Erzieher

Es gibt immer mehr Untersuchungen die zeigen wie wichtig eine gesunde Ernährung für die Entwicklung, den Lernerfolg, die Konzentration unserer Kinder ist.
Daher möchte ich mit diesem Teil die Kinder neugierig machen und eine gesunde Basis für eine gesunde Ernährung darstellen.
Die Inhalte beruhen auf den 10 Regeln der DGE (Deutschen Gesellschaft für Ernährung) für vollwertiges Essen und Trinken.
Es bedarf keiner Diät und keinen Tabellen um diese für Kinder schmackhaft und ausgewogen umzusetzen. Verbote gibt es nicht. Die Kinder dürfen auch mal naschen. Wichtig ist hierbei die Menge und der richtige Umgang. Eine ausgewogene Mischkost sorgt für ausreichend Energie und genügend lebensnotwendigen Nährstoffen.
Da wir Energie und Nährstoffe nicht isoliert zu uns nehmen, orientieren sich die Empfehlungen nicht an einzelnen Nährstoffen, sondern an Lebensmittel. Grundlage ist der Ernährungskreis. Aus jeder Lebensmittelgruppe sollte täglich etwas gegessen werden.
Versuchen sie mit den Kindern gemeinsam die einzelnen Aufgaben zu meistern. Vielleicht findet sich noch das ein oder andere Nachbarskind zum mitmachen.
Mal gemeinsam ein Frühstück vorbereiten oder abwechselnd mit mehreren Kindern eine Mittagsbetreuung daraus machen.
Wie viele Kinder gibt es, die sich über eine gemeinsame Mahlzeit mit Schulkameraden freuen. Lassen sie sich anstecken von der Fantasie der Kinder.
Einige Spiele/Tipps eignen sich auch gut für einen Kindergeburtstag. Warum nicht mal gesundes Essen zum Thema machen.
Hier ein paar Anhaltspunkte was Kinder in welchem Alter schon leisten können und spielerisch in das Abenteuer gesundes essen hineinwachsen. Aber dabei nicht vergessen: jedes Kind entwickelt sich anders.
Im 1. Lebensjahr suchen die Kinder noch die Nähe der Eltern. Schubladen sind unwiderstehlich. Es bietet sich in dieser Zeit eine eigen Schublade fürs Kind an. Im untersten Regal findet es Schneebesen, Kochlöffel, Brettchen, Töpfe, Schüsseln. Diese teile sind die schönsten und preiswertesten Spielsachen.
Mit 1 Jahren fangen die Kinder an "selber" zu kochen. Nun werden Haferflocken, Rosinen, Cornflakes interessant. Man nimmt Zutaten die die Kinder problemlos essen können.
Im 2.Lebensjahr versuchen die Kinder es mit Brote schmieren, Plätzchen backen, Soßen rühren.
Im 3.Lebensjahr werden Messer sehr interessant. Mit einem stumpfen Messer können die ersten versuche starten. Auch Gemüse putzen macht Spaß
Im 4.Lebensjahr macht es Spaß den Frühstückstisch zu decken oder schon Brötchen beim Bäcker um die Ecke zu besorgen.
Im 5. Lebensjahr fangen die ersten Kochversuche an. Eine Salatsoße zubereiten oder mal einen Pfannekuchen zu backen
Im 6. Lebensjahr kommt ein großer Schritt. Die Kinder lernen lesen und rechnen. Sie können Verbindungen herstellen, dadurch kleine Einkäufe erledigen. Hier wird experimentiert, die Kinder sind offen für neues.
Im 8.Lebensjahr können die Aufgaben schon schwieriger werden. Die Kinder können unter Anleitung die Teigmaschine bedienen. Mit Heißem wasser vorsichtig arbeiten. Sie übernehmen auch gerne schon Verantwortung für Aufgaben im Küchenbereich.
Sie sehen sie haben eine gute Zeit ausgesucht, um ihrem Kind eine gesunde Ernährung näher zu bringen.
Ein Tipp noch: lassen, sie sich für eine Lehreinheit Zeit, dann hat ihr Kind die Möglichkeit das Erlernte umzusetzen und zu vertiefen.

weiter
zurück